7 Tipps für schmerzfreien Sex nach der Geburt

Hast du gerade oder vor kurzem ein Baby geborgen und hast nun angst vor dem erstem mal danach?
Mit diesen 7 Tipps möchte ich dich auf dem Weg zum schmerzfreien Sex nach der Geburt unterstützen.

  1. Kommunikation
    Bist du nervös? Dein Partner vielleicht auch? Sprecht darüber. Über Über Ängste, Hoffnungen, Wünsche. Am besten zu bequatschst das auch mal direkt mit deinem Körper.
  2. Deine Atmung
    Über deinen Atem kannst du dich lockern, entspannen und deinem Körper Sicherheit signalisiert. Atme langsam, bewusst und ruhig. Leg dein Hand auf deine Vulva und atme bewusst dort hin.
  3. Gleitgel
    Da ist nichts verkehrt dran, im Gegenteil dem Hormongebeutelten Körper tut das sogar sehr gut. Achte nur darauf welches du benutzt und das es deinem Körper auch wirklich gut tut. Ich persönlich mag die Produkte von Multimam sehr gerne.
  4. Hallo Vagina (mit den Fingern)
    Fangt doch mit den Fingern an. Du oder dein Partner könnt sanft von innen und von außen den Beckenboden massieren, lockern, erkunden.
    Wenn du eine Dammverletzung hattest (diese geheilt ist) kannst du auch hier sanft von innen und / oder außen massieren, lockern und dehnen
  5. Übernimm die Führung
    In welcher Position hast du die meiste Kontrolle und fühlst dich am wohlsten? Auch hier gilt Kommunikation ist da A und O.
  6. Stöhnen
    Spiele mit hohen und tiefen Tönen. Je nachdem ob du eher hohe oder tiefe Töne von dir gibt baust du eine andere Verbindung zu deinem Beckenboden auf.
  7. Suche dir professionelle Hilfe.

Diese Tipps sind übrigens nicht nur nützlich nach einer Geburt, sondern können generell unterstützend sein, falls du Probleme beim Geschlechtsverkehr haben solltest.

Wichtig: Ich bin Trainerin und kein Arzt. Keiner der Tipps ersetzt jemals medizinischen Rat. Bitte hole die immer erst das OK von deinem Arzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.