Die richtige Atmung bei Beckenbodenproblemen

Die meisten Menschen sind chronischer Bauchatmer. Das ist auch nicht grundsätzlich gut oder schlecht, außer du leidest unter deinem Beckenboden, weil er nicht so ganz funktioniert, wie du es dir wünscht. Die richtige Atmung bei Beckebodenproblemen ist aber wichtig, um den Beckenboden auch nebenbei einfach mal zu entlasten und zu unterstützen.

Wenn dein Beckenboden z.B. beim Niesen oder Husten nicht dicht hält, dann solltest du als aller erstes dein Atemmuster hinterfragen. Kein Witz! Du atmest ca. 20.000 Mal am Tag und das muss dein Beckenboden abkönnen.

Wenn du nun aber 20.000 Mal am Tag in den Bauch atmest ist das vielleicht zuviel Druck auf den Bauch (hallo Linea Alba, hallo Rektusdiastase) und deinen Beckenboden. Irgendwann wird er dann doch müde und nun ja leckt. 

Du kannst die Druckverhältnisse in deinem Körper zum Glück zu deinen Gunsten aktiv und bewusst verändern.

Die richtige Atmung bei Beckenbodenproblemen

Setze dich aufrecht hin und versuche mal ganz easy und entspannt in deinen Brustkorb zu atmen. Dein Brustkorb sollte sich 360 Grad in alle Richtungen – also oben, unten, vorne, hinten und zu beiden Seiten – öffnen.

Du kannst dir vorstellen wie sich ein Regenschirm langsam in deinem Brustkorb rundherum öffnet (einatmen) und dann wieder schließt (ausatmen).

Dabei darf der Bauch sich auch leicht heben, nur eben nicht so ballonartig wie bei der reinen Bauchatmung.

Diese Atmung entlastet deinen Beckenboden enorm. Sollte es auf anhieb nicht klappen ist das kein Problem. Es sollte dich auch nicht stressen oder anstrengend sein. Gut Ding will Weile haben. Übe es entspannt jeden Tag nur einige wenige Male, im sitzen, liegen und stehen. Das reicht für den Anfang und lässt sich überall und gut machen. Du wirst merken, wie es dir über die Zeit einfacher fällt und vielleicht sogar normal wird.

 

Wenn du SOFORT Ergebnisse haben willst, dann habe ich einen Vorschlag für dich:

Ich werde dir dabei helfen dein Körpergefühl aufs nächste Level zu bringen, mehr Körperkontrolle zu entwickeln – alles, was du dafür tun musst, ist auf diesen Link zu klicken und dich für ein kostenloses Vorgespräch zu bewerben.

Jetzt Termin sichern!

Ich freue mich darauf, dich schon bald persönlich beraten zu dürfen!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.